Überspringen zu Hauptinhalt
Weltgebetstaggottesdienst 5. März 2021 Um 11.00 Uhr Auf Zoom

Weltgebetstaggottesdienst 5. März 2021 um 11.00 Uhr auf Zoom

Last updated on März 4th, 2021

Vanuatu Artist 2021

This artwork by Juliette Pita depicts a mother praying and sheltering her child under a tree with strong roots during a cyclone.

In diesem Jahr feiern wir das Land Vanuatu und das Thema lautet „Auf einem starken Fundament aufbauen“.

Herzliche Einladung zum deutschen Zoom-Weltgebetstagsgottesdienst am Freitag, den 5. März 2021 um 11.00 Uhr. Mitglieder der deutschen Gemeinden in Toronto haben diesen Gottesdienst vorbereitet und wir freuen uns, wenn Ihr teilnehmen könnt.

Weltgebetstaggottesdienst um 11.00 Uhr auf Zoom, geleitet von First Lutheran und St. Georges Kirchen. Wenden Sie sich an Marlena im Kirchenbüro, um den Link zu erhalten:  (416) 251-8293, churchoffice@martinluther.ca

Bitte spenden Sie an den Women’s Inter-Church Council of Canada (WICC), indem Sie Schecks an 47 Queen’s Park Crescent East, Toronto, ON M5S 2C3 senden oder den Spenden-Button auf der Website https://wicc.org verwenden.

Das englische Treffen am Freitag, dem 5. März 2021, um 11:00 Uhr, das von Wesley Mimico United Church veranstaltet wird, wird eine einstündige Videopräsentation beinhalten, die vom Women’s Inter-Church Council (WICC) vorbereitet wird, gefolgt von einer halbstündigen Gemeinschaft und Diskussion.

******************************

Vanuatu liegt weit draußen im Pazifik. Es besteht aus 83 Inseln. Viele sind vom steigenden Meeresspiegel bedroht. Die Korallenriffe vor der Küste bleichen, die Zyklone, die dort saisonal auftreten, werden heftiger, an den Stränden wird Plastikmüll aus dem Meer angeschwemmt.

Das Gleichnis vom Hausbau auf festem Grund (Matthäus 7, 24-27) steht im Mittelpunkt des Gottesdienstes.

Das wirkt auf den ersten Blick verblüffend in diesem Land, wo der vulkanische Untergrund sich sowieso ständig bewegt – und wo die Stürme nun wahrhaftig nicht aufgrund des Lebensstils der Ni-Vanuatu heftiger werden. Das Gleichnis hält uns hier in der „westlichen Welt“ den Spiegel vor – den Frauen dort gleichsam in den Mund gelegt, die uns fragen: Worauf baut ihr? Wie könnt ihr nachhaltiger leben? Was seid ihr bereit, in eurem Leben zu ändern, damit wir leben können?

Print Friendly, PDF & Email
An den Anfang scrollen