Überspringen zu Hauptinhalt
Stärker Als Der Tod – Ostersteine Als Zeichen Der Hoffnung

Stärker als der Tod – Ostersteine als Zeichen der Hoffnung

Bemalt Steine der Hoffnung, welche die Osterbotschaft für euch „in Stein meißeln“.
Ein Projekt der Nordkirche für Familien und für alle Künstler die Hoffnung suchen.
Als die Jünger am Morgen des ersten Tages der Woche zum Grab Jesu eilten, um seinen Leichnam zu salben, war der Stein weggerollt – und das Grab leer. Der weggerollte Stein wurde zum Symbol der Botschaft, dass Gott – dass die Liebe stärker ist als der Tod. Deshalb soll der Stein am Ostersonntag 2020 als Hoffnungszeichen aus unseren Gottesdiensten durch die Welt wandern – so wie der Stern an Weihnachten.
Wir aus der Martin Luther Gemeinde können dabei sein und den Stein „ins Rollen“ bringen!
Vorderseite des Steins:
• Gestaltung der Antwort auf die Frage, was für euch stärker ist als der Tod
Rückseite des Steins:
• #stärkeralsdertod
suchen, finden & weitergeben
Wenn ihr dabei seid, dann postet gerne Bilder von euren Steinen unter den Hashtags #stärkeralsdertod sowie #kircheimdialog bei Instagram oder in der Facebook-Gruppe „Ostersteine“ und werdet so Teil einer weitweiten, österlichen Hoffnungsbewegung! Verlinkt ebenfalls die Martin Luther Gemeinde bei Facebook und/oder Instagram.
Hinweise zum Bemalen
Du brauchst:
•  Steine (findest du am Wegrand, am Strand oder auch in großen Tüten als
Buntkies im Baumarkt)
•  Farbe für die Steine: du kannst Acrylfarbe benutzen, aber auch Nagellack oder wasserfeste Stifte (Edding oder Posca-Lackstifte haben sich bewährt).
•  Acryllack gibt es wie Pinsel günstig im Euro-Shop etc.. Du kannst aber auch malen z.B. mit Tusche (Pelikan wird empfohlen), Kreide oder Bleistift – nur achte dann auf eine besonders gute Versiegelung!
•  Pinsel, wenn du Acryllack oder Tusche verwendest
•  Versiegelung: Acryllack bzw. Klarlack (zum Sprühen oder umweltschonender
zum Aufpinseln) farbloser Nagellack oder Bootslack
Hinweise zum Umweltschutz:
•  Nichts auf Steine kleben – kein Glitzer, keine Sternchen, keine Augen, kein Draht, keine Flügel, kein Klebstoff
•  Keine Steine ins Wasser legen/werfen und möglichst auch nicht in der freien Natur aussetzen. Nicht auf Gebüsche oder in den Sand legen. Im städtischen oder dörflichen Umfeld (also gerne im Trockenen, regengeschützt oder auf Stein) werden die Steine besser gesehen und die Gefahr, dass sich Lacke lösen, reduziert sich.
•  Bitte keine Steine in ausgewiesenen Naturschutzgebieten auslegen.
•  Man kann durchaus mit weniger schädlichen Farben wie Tusche malen.
•  Wer noch Acrylfarben, Nagellack o.ä. hat, kann das natürlich aufbrauchen –
warum auch nicht?
•  Seid respektvoll und beachtet Privateigentum.
Print Friendly, PDF & Email
An den Anfang scrollen