Überspringen zu Hauptinhalt
Andacht Von Pastor Hille- Wir Zeigen, Dass Wir Uns Umeinander Kümmern

Andacht von Pastor Hille- Wir zeigen, dass wir uns umeinander kümmern

Last updated on Mai 11th, 2021

Öffne deinen Mund für den Stummen, für das Recht aller Schwachen! (Sprüche 31, 8)

Liebe Mitglieder und Freunde der Martin Luther Kirche!

Es ist eine lange kirchliche Tradition, jedem Monat einen so genannten Monatsspruch hinzuzufügen. Den für Mai 2021 habe ich Ihnen oben aufgeschrieben.

Neben der Aufgabe zu predigen, Gottesdienst zu feiern, ist es die wichtigste und vornehmste Aufgabe einer Gemeinde, sich um die Schwachen und Sprachlosen zu kümmern. Warum das so ist? Weil Gott selber die Sache dieser Menschen zu seiner eigenen Sache gemacht hat und wir seine Arme zur Umsetzung sind. Gottes Erbarmen über die Menschen soll sich in der Seelsorge und der Diakonie der Gemeinde zeigen. Die „Schwachen und Sprachlosen“ sollen darin begreifen, dass Gott für sie da ist, sie nicht vergessen hat in der Not ihrer Gegenwart. Dieses Wissen, diese Erkenntnis hat die großen Vorbilder in der Geschichte der Kirche vorangetrieben. Dabei denke ich z.B. an Friedrich von Bodelschwingh (Bethel), Alber Schweitzer (Lambarene), Mutter Teresa (Colombo, Madras und Kalkutta) und viele andere.

Natürlich wissen wir auch, wie schwierig es gerade in dieser Zeit des Lockdowns ist, diese Hände Gottes in unserem direkten und unmittelbaren Umfeld unserer Gemeinde zu sein. Begegnungen zu organisieren, ist fast unmöglich, Hausbesuche fast unmöglich und persönliche Begleitung ein zu oft unerfüllter Wunsch. Trotzdem bewundere ich die Phantasie vieler Menschen in unserer Gemeinde, in Treue und Zuverlässigkeit für andere einfach nur da zu sein und Zeichen für unser gemeindliches Miteinander zu setzen. Immer wieder kommen bei mir Telefonate an, in denen ich höre, wie dieses mit Nachdruck und Engagement geschieht. Mich erfüllt das mit Freude und Dankbarkeit.

Auch die Briefe [und Emails die wir schicken] sollen in dieser Richtung ein kleines Zeichen für Sie alle sein, und ich bitte Sie, dieses genau so zu verstehen: Die Martin Luther Kirche ist präsent, stellt sich den Herausforderungen der Gegenwart, und alle Aktiven tun ihr Bestes, um den Mund für den Stummen zu öffnen und für das Recht aller Schwachen einzustehen.

In diesem Sinne grüße ich Sie alle ganz herzlich!

Ihr Pastor Gerhard Hille

P.S. Please share the name of a family member or friend in case we can’t reach you, as well as someone you keep in touch with in the congregation so that we can support you.

Print Friendly, PDF & Email
An den Anfang scrollen