Überspringen zu Hauptinhalt
Vorstellung Unserer Vier Vikare

Vorstellung unserer vier Vikare

fours hands togetherSie sind alle Teil eines ökumenischen Vikariats-Programms 2019-2020, das wir gemeinsam mit der Redeemer Lutheran Church im Bezirk High Park ausrichten.

Mit der großzügigen Unterstützung der EKD und des Missionskomitees der Eastern Synod werden die beiden Kirchen gemeinsam in der Lage sein, insgesamt vier Vikare einzuladen, die mit uns über einen Zeitraum von 18 Monaten arbeiten werden.
Worum geht es in diesem Programm?
Die Martin Luther Kirche und die Redeemer Church befinden sich beide an Brennpunkten der Stadtentwicklung in Toronto. Das Umfeld und die Menschen um uns herum verändern sich schneller, als wir das jemals vorher erlebt haben. Wie können wir auf diese Veränderungen reagieren? Wie können wir für die Menschen um uns herum Kirche sein? Wie können wir die Menschen erreichen, die in Hochhäusern mit Eigentumswohnungen leben, zu deren Postfächern oder Türklingeln wir niemals Zugang erhalten würden? Vermutlich ist die Anzahl der Menschen, die nicht oder nicht mehr in eine Kirche gehen, wesentlich größer als die Anzahl der Menschen, die nach einer (neuen) Kirche suchen. Wie können wir Wege finden, diese Menschen für den christlichen Glauben zu interessieren?
Inspiriert durch die “Fresh Expressions“-Kirchenbewegung wollen wir mutig mit neuen Formen des Kirche-Seins experimentieren. Indem wir davon ausgehen, dass Gott in unserer Nachbarschaft bereits am Werk ist und dass wir berufen sind, uns dieser Missionsaufgabe anzuschließen, indem wir „dorthin gehen, wo die Menschen sind, aufmerksam auf ihre Umstände hören und durch Dienen neue Glaubensgemeinschaften formen …“ (Bischof Steve Croft, Sheffield)
Beide Gemeinden haben ihre missionarische Reise bereits begonnen, indem sie aufmerksam auf ihr Umfeld hören, liebendes Dienen praktizieren und kleine Initiativen ausprobieren, um Menschen einzubinden, die (noch) nicht Mitglieder unserer Gemeinden sind. Um diese Reise fortzusetzen und unsere Initiativen eine Stufe weiter zu führen, ist mehr Einsatz nötig. Unsere Vikare werden die Möglichkeiten dazu mit einem unvorbelasteten Blick und neuen Ideen betrachten. Mit ihnen zusammen werden wir neue Ideen ausprobieren, um mehr Menschen zu erreichen, und wir werden besser erkennen, wie wir im 21. Jahrhundert Kirche sein können.
Vicar Silke Fahl - photo by Lindsay Bayes 2019

Vicar Silke Fahl

Silke Fahl

wurde in Juni 2019 während des englischen Gottesdienstes eingeführt.
Liebe Gemeinde,
mein Name ist Silke Fahl und ab dem 01. Juni darf ich bei Ihnen mein Auslandsvikariat machen. Ich bin – wie man so schön sagt – ein waschechtes Nordlicht. Geboren wurde ich in Hamburg und bin in Hannover aufgewachsen; Urlaube und viele Wochenenden aber an der See verbracht. Entsprechend war für mich klar, dass es nach dem Studium in Göttingen wieder weiter gen Norden gehen sollte. So habe ich mein Vikariat in zwei Dörfern in Ostfriesland gemacht.
Ich bin ein sehr ruhiger Mensch, aber abenteuerlustig. Ich lese gerne, liebe Musik, reite und schreibe gerne. So lange ich denken kann habe ich gerne neue Orte erkundet und war schon immer eine Weltenbummlerin. Durch einen Schüleraustausch 2004 hatte ich die Chance zum ersten Mal nach Kanada zu reisen. Ein Jahr später konnte ich mit zwei anderen Schüler*innen noch einmal für 3 Monate nach Ste-Marie de Beauce, QC und habe dort die Polyvalent Benoît-Vachon besucht. Mit jedem Besuch in Kanada habe ich mich mehr in dieses Land und die Menschen hier verliebt. Entsprechend freue ich mich riesig darauf in den kommenden 12 Monaten in Ihrer Gemeinde arbeiten zu dürfen und Sie und Toronto kennen zu lernen.
Jordan Smith
wurde am 08. September 2019 während des englischen Gottesdienstes eingeführt.
Hallo Martin Luther Kirche,
Ich bin Jordan Smith, Student am Martin Luther University College im dritten Jahr, und werde mein einjähriges Praktikum an Ihrer Kirche und an Redeemer Lutheran absolvierien. Meine theologische Ausbildung habe ich am Wycliffe College in Toronto begonnen und bin im letzten Jahr nach Waterloo gewechselt. Diesen Sommer habe ich ein zwölfwöchiges Praktikum am Royal Victoria Krankenhaus in Barrie abgeschlossen. Ich freue mich dieses Jahr Teil dieser Kirche zu sein, wenn ich mit Pastor Christian und Pastor Steve in Redeemer zusammenarbeite.
2009 bin ich nach einem Bachelorstudium in Fernsehproduktion nach Toronto gezogen und habe über 12 Jahre in der Sport-Fernsehindustrie gearbeitet. Seit 2010 bin ich mit Carmen verheiratet und wir haben zwei kleine Töchter, Anitta und Eileen. Unsere Familie ist Mitglied bei St. Ansgar in Toronto und ich habe bereits Praktika bei der Ersten Lutherischen Kirche in der Innenstadt und bei St. Philip’s in Etobicoke abgeschlossen. Meine Leidenschaft sind die nationalen Jugendtreffen und ich bin derzeit Teil des Planungsteams für die nächsten zwei Treffen. Wenn ich nach Studium und Arbeit Freizeit habe, bin ich gerne in der Natur im Park und wandere mit meinen Kindern, lese und versuche Gitarre spielen zu lernen.
Ich kann es kaum erwarten, Sie alle in den kommenden Wochen kennenzulernen, damit wir gegenseitig mehr übereinander erfahren können. Gottes Segen für den Beginn des Herbstes.
Adam McComb
wurde am 08. September 2019 während des englischen Gottesdienstes eingeführt.
Liebe Freunde!
Ich bin schon sehr gespannt auf mein neues Abenteuer mit der MLK und der Redeemer-Kirche in Toronto. Ich heiße Adam und bin aus Ägypten nach Toronto gekommen, um am Trinity College meinen „Masters of Divinity“ zu absolvieren. Ich bin in Ägypten aufgewachsen und habe meine frühe Kindheit in Pakistan verbracht. Die letzten 11 Jahre habe ich auf Schiffen gearbeitet. So versteht es sich von selbst, dass ich mich in der Stadt überhaupt nicht zurechtfinde und mich auf jeden einzelnen von Ihnen verlassen muss; sei es für Restaurantempfehlungen oder Wegbeschreibungen. Ich bin im zweiten Jahr meiner Pastorenausbildung und so dankbar Teil dieses ökumenischen Experiment zu sein, der die Rolle anerkennt, die wir dabei spielen „Kirche“ nach draußen und überall hin zu tragen. Ich hoffe, Sie alle kennenzulernen und zu verstehen, wie Sie leben, Ihren Glauben wachsen lassen, und wie wir anderen dabei helfen können, das auch zu tun. Ich bin mir sicher, dass Gott Segen!
Vicar Caroline Raddatz

Vicar Caroline Raddatz

Caroline Raddatz
wurde am 05. Januar 2020 während des englischen Gottesdienstes eingeführt.

Liebe Gemeinde, ich freue mich ab Januar als Vikarin
in Ihrer Gemeinde tätig sein zu dürfen. Nach meinem
Theologiestudium in Hamburg und Wien habe ich ein
Austauschprojekt geleitet, das andere unterstützt hat
Auslandserfahrungen zu sammeln. Nun freue ich mich selbst auf den Weltenwechsel vom dörflichen Flair Berkenthins bei Lübeck hinein in die Weltstadt Toronto. Die letzten zweieinhalb Jahre bin ich als Vikarin mit großer  Freude und viel Neugier in das praktische Arbeitsfeld der Pastorin hineingewachsen. Nach dem 2. Examen suche ich nun neue und weitere Herausforderungen. Und für mich gibt es keinen schöneren Ort als nun nach Kanada zu gehen mit all der Neugier und Aufregung, die so ein Wechsel mit sich bringt.
Pastorin werden ist und bleibt für mich eine spannende Reise. Es ist eine Suchbewegung nach Gott gemeinsam mit den Menschen. Auf dem Weg dorthin erlebe ich viel Offenheit und liebevolle Austausch – dafür bin ich dankbar!

Reizvoll finde ich meine Glaubensreise nun mit Ihnen gemeinsam in Toronto fortschreiben zu können. Ich habe ein Herz für zupackenden Glauben, der in offener Gemeinschaft gefeiert wird und für gutes Essen. Deshalb freue ich mich auch besonders auf das Dinner Church Projekt. Ich bin gespannt auf eine intensive Zeit, die Zusammenarbeit, auf gemeinsame Gespräche, Gebete, Stille, Gottesdienste und darauf, das Leben mit Ihnen zu feiern.

Print Friendly, PDF & Email
An den Anfang scrollen